Der Mann im Monde

Eine Sage aus Blankensee, Landkreis Teltow-Fläming

In Blankensee und der umliegenden Gegend erzählen sich die Leute, wenn man, sobald Vollmond sei, die Flecken in demselben recht genau ansehe, so könne man deutlich bemerken, daß es eigentlich keine Flecken seien, sondern daß dort ein Mann stehe, der Mist breite; wie er aber hineingekommen, weiß niemand zu sagen.
Aus: Märkische Sagen und Märchen nebst einem Anhange von Gebräuchen und Aberglauben. Berlin: Reimer, 1843, e-book-Sammlung zeno.org

*Die ursprüngliche Schreibweise und Rechtschreibung wurden beibehalten.