Neueste Bilder und Texte


Lauchhammer

Lauchhammer in der Niederlausitz gilt gemeinhin als Stadt der Braunkohle. Dabei begründeten ab 1725 der Eisen- und Kunstguss das Wachsen des Ortes zur Stadt. Viele Standbilder und Skulpturen in deutschen und internationalen Städten zeugen von der hohen Qualität der Abgüsse aus Lauchhammer. Gründerin des Eisenhammers, aus dem später die Kunst- und Glockengießerei Lauchhammer werden sollte, war übrigens eine Frau.

Die Brandfichte

Am Stadtrand von Bad Freienwalde steht im Wald ein Gedenkstein. Hier stand einst ein Scheiterhaufen für die letzten Hexenverbrennung der Stadt. Der Sage nach wuchs an dieser Stelle eine Fichte als Zeugnis der Unschuld des letztens Opfers der Hexenverfolgung in Freienwalde.

Bad Freienwalde (Oder)

Bad Freienwalde (Oder) ist eine Stadt im Landkreis Märkisch Oderland und im Hügelland Märkische Schweiz. Freienwalde wurde als Vrienwalde urkundlich zum ersten Mal im Jahr 1316 erwähnt. Eine Heilquelle verschaffte der Stadt ab dem 18. Jahrhundert regen Zulauf durch Tagesgäste aus Berlin und Erholungssuchende. Seit 1925 lautete der offizielle Name Bad Freienwalde, im Jahr 1994 kam der Beiname Oder hinzu. Bad Freienwalde ist ein anerkanntes Moorheilbad.

Rathenow - Stadt der Optik im Havelland

Rathenow gilt als die Wiege der optischen Industrie Deutschlands. Die Stadt im Havelland, die vermutlich auf dem Gelände einer slawischen Burg steht, ist aber auch eine Stadt im Wandel und mit hohem Freizeitwert.

Großbeeren

Großbeeren liegt nur wenige Kilometer südlich von Berlin im Landkreis Teltow-Fläming im Land Brandenburg und wurde im Jahr 1271 erstmalig urkundlich erwähnt. Historische Bedeutung erlangte der Ort durch eine Schlacht im Jahr 1813, bei der napoleonische Truppen am Einzug in Berlin gehindert wurden.

Brandenburger Seen

Infolge der Eiszeit bildeten sich auf Brandenburger Gebiet zahlreiche Seen, Teiche und Fließgewässer. Mit rund 3.000 auf natürliche Weise entstanden Seen, circa 33.000 Kilometer Fließgewässern und zahlreichen künstlich angelegten Gewässern ist Brandenburg das gewässerreichste Bundesland Deutschlands.

Fischsterben in der Oder

Im August 2022 wurden entlang der Oder massenweise tote Fische gefunden. Die genaue Ursache war am 13.08.22 noch nicht bekannt.

Heiligengrabe

An der Regionalbahnlinie RE6 gibt es zwischen Wittstock (Dosse) und Pritzwalk eine Bedarfshaltestelle in Heiligengrabe. Das heißt, der Zug hält hier nur, wenn jemand am Bahnhof steht oder der Haltewunsch in der Bahn durch Drücken der Stopp-Taste signalisiert wurde. Wie oft dies täglich geschieht, weiß ich nicht, aber ich weiß nach einem Besuch des Klosters Stift zum Heiligengrabe, dass sich das Aussteigen lohnt.

Grünheide (Mark)

Grünheide östlich von Berlin wurde in den letzten Monaten überregional vor allem durch die Tesla Gigafactory bekannt. Die Gemeinde ist zwar nicht reich an Sehenswürdigkeiten, aber durch die Lage an einer Seenkette und inmitten viel Wald vor allem für Spaziergänger, Wanderer, Wassersportler und Radsportler einen Ausflug wert. Von der Tesla-Fabrik merkt man übrigens dabei nicht viel.

Teufelssee im Nuthetal

Der Teufelssee im Nuthethal ist eine der Etappen des Rundwanderweges durch den Potsdamer Erholungswald Ravensberge, aber auch der Europafernwanderweg E10 führt hier vorbei. Wie um fast alle Teufelsseen rankt sich auch um diesen eine Sage. Leider soll der See nicht zum Baden geeignet sein, obwohl es die sandigen Streifen am Ufer vermuten lassen.

Schwedt/Oder

Gelegen an der Oder und fast an der Grenze zu Polen, gehört Schwedt zu den östlichsten Städten Deutschlands. Die Stadt wird bereits im Jahr 1265 urkundlich erwähnt. Im Mittelalter galt sie als wichtiger Kreuzungspunkt der Handelswege zwischen Stettin und Prenzlau nach Frankfurt an der Oder und Berlin.

Potsdam - Telegrafenberg

Der Telegrafenberg befindet sich oberhalb des Brauhausbergs in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofs. Auf seinem Gipfel befinden sich der Wissenschaftspark Albert Einstein mit vielen sehenswerten historischen Gebäuden und ein Kletterpark.

Potsdam - Schiffbauergasse

Das Quartier an der Schiffbauergasse mit vielfältigen Kultureinrichtungen und offenem Zugang zum Tiefen See gehört zu den kulturell aktivsten Arealen Potsdams, auch wenn es die Lage an der Kreuzung Nuthe-Schnellstraße und Berliner Straße auf den ersten Blick kaum vermuten lässt.

Die Plattenburg

Die Plattenburg in der Nähe von Bad Wilsnack ist die älteste Wasserburg Norddeutschlands und ein ideales Ziel für Wanderungen oder Radtouren in der Prignitz.

Mit dem 9-Euro-Ticket nach ... Bad Wilsnack

Wunderblutkirche, Kristalltherme und die schöne Prignitzer Landschaft - Es gibt viele Gründe, um in die kleine Kurstadt zu fahren.

Alexandrowka

In der russischen Kolonie Alexandrowka im Norden Potsdams scheint die Zeit stillzustehen. Besucher der vor rund 200 Jahren erbauten Siedlung werden sich wie im russischen Märchenfilm fühlen.

Mit dem 9-Euro-Ticket ... nach Potsdam

Potsdam ist die größte Stadt im Land Brandenburg und dessen Landeshauptstadt. Aufgrund zahlreicher Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Sanssouci und den Filmstudios in Babelsberg ist Potsdam überregional bekannt. Potsdam grenzt an den Bezirk Zehlendorf im Westen Berlins

Mit dem 9-Euro-Ticket ... nach Neuruppin

Die Fontanestadt Neuruppin ist von Berlin aus innerhalb kurzer Zeit mit der Regionalbahn oder dem Auto zu erreichen. Die sehenswerte Altstadt und die idyllische Lage am Ruppiner See machen einen Besuch in der Stadt lohnenswert.

Mit dem 9-Euro-Ticket ... nach Wittenberge

Wittenberge ist von Berlin aus mit dem RE2 ab Berlin in Richtung Wismar in circa 1,5 Stunden zu erreichen. Zusteigen kann man an den Bahnhöfen Ostkreuz, Alexanderplatz, Friedrichstraße, Hauptbahnhof. Zoologischer Garten und Spandau.
Wittenberge war einst vor allem als Nähmaschinenstadt bekannt. Heute wird sie auch das Tor zur Elbaue genannt und überrascht Besucher mit sehenswerter Architektur, vielen Sehenswürdigkeiten und einer Flaniermeile an der Elbe.

Pfingstbräuche in Brandenburg

Zu Pfingsten gibt es in Brandenburg viele Bräuche und Traditionen. Einige davon stelle ich hier vor.

Blankensee (Trebbin)

Das Dorf Blankensee liegt idyllisch am gleichnamigen See im Brandenburger Landkreis Teltow-Fläming. Bereits im 9. Jahrhundert haben hier slawische Stämme gesiedelt sowie eine Burganlage erbaut. Im 14. Jahrhundert wird der Ort dann erstmalig urkundlich erwähnt. Anstelle der slawischen Burg war die Burg Blankensee errichtet worden, auf der heute wiederum das Herrenhaus Blankensee steht.

Buchtipps

Als neue Rubrik habe ich eine Tabelle mit Buchtipps zum Land Brandenburg, seiner Kultur und seiner Geschichte zusammengestellt. Die Tabelle ist sortierbar. Einige Bücher stelle ich auf einer weiteren Seite kurz vor. Diese erreicht man durch Anklicken des jeweiligen Titels.

Straussee

Zuerst gab es einen See, bevor im Mittelalter an dessen Ufern die Stadt Strausberg gegründet wurde. Seinen Namen verdankt er vermutlich seiner Form. Wie eine Schote, die im Slawischen struz genannt wurde, liegt er in der Landschaft.

Baasee

Der Baasee liegt ziemlich versteckt in einem Waldgebiet nahe Bad Freienwalde. Um ihn ranken sich Legenden, er ist umgeben von reicher Natur und bereits Theodor Fontane hat ihm einen Besuch abgestattet.

Blankensee

Es gibt in Deutschland mehrere Gewässer und Orte mit dem Namen Blankensee. Hier geht es um den See in der Nähe von Trebbin im Landkreis Teltow-Fläming.

Großer und Kleiner Tornowsee

Der Große und der Kleine Tornowsee sind zwei natürliche Seen im Naturpark Märkische Schweiz nordöstlich von Berlin. Sie liegen inmitten eines nahezu naturbelassenen Waldgebietes und sind daher empfehlenswerte Ausflugsziele für alle, die sich nach etwas Ruhe und Entspannung sehnen.

Altdöberner See

Der Altdöberner See ist einer der neu enstehenden Seen im Lausitzer Seenland. Da wo einst Braunkohle abgebaut wurde, werden zukünftig Boote auf dem Wasser schaukeln und Badegäste helle Sandstrände und klares Wasser genießen.

Strausberg

Nur ungefähr eine Stunde vom Berliner Zentrum entfernt, liegt die Stadt Strausberg idyllisch am Straussee. Gegründet wurde sie bereits im Mittelalter.

Altdöbern

Die Gemeinde Altdöbern befindet sich im Süden Brandenburgs in der Niederlausitz. Zum Kernort Altdöbern gehören mehrere Orts- und Gemeindeteile sowie Wohnplätze.

Die Daberburg in Alt Daber

Wer von Wittstock/Dosse in Richtung Röbel fährt, kann sie nicht verfehlen: Die Daberburg, die im 15. Jahrhundert als Warte erbaut wurde, ist heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Schnappschüsse

Bei meinen Fototouren durch Berlin und Brandenburg schaue ich nicht nur nach Sehenswürdigkeiten, sondern halte die Augen auch offen für Kuriositäten und kleine Details. Die Schnappschüsse dürfen gern heruntergeladen und geteilt werden.

Der Name von Pritzwalk

Wie das Städtchen Pritzwalk zu seinem Namen kam, versucht diese Sage zu erklären. War es wirklich so? ... Klicken zum Weiterlesen

Der Rabe mit dem Ringe

An der Turmspitze des Rathenower Turms in Brandenburg soll früher ein Rabe mit Ring im Schnabel zu sehen gewesen sein. ... Warum, liest du hier.

Der alte Fritz geht um

Gegen seinen Willen wurde der Alte Fritz in der Potsdamer Garnisonkirche begraben. Geisterte er danach durch die Gegend? ... Klicken zum Weiterlesen

Der Fisch und der Kolk am Berliner Rathaus

Um einen Fisch, ein Fabelwesen und die alte Gerichtslaube von Berlin geht es in dieser Sage. ... Klicken zum Weiterlesen

Das Bild am Dom zu Brandenburg

Was hat es mit dem Bild eines predigenden Fuchses am Brandenburger Dom auf sich? Stimmt einer der in der Sage vermuteten Gründe oder sind es doch ganz andere? ... Klicken zum Weiterlesen

Abenteuer der Kurrende-Knaben in der Kirche zu Spandau

Chorknaben geraten in der Spandauer Kirche mit dem Teufel aneinander und finden das Zauberbuch. ... Klicken zum Weiterlesen

Allerhühnchen (Alräunchen)

Ein Besuch der Schinkelkirche in Großbeeren animierte Theodor Fontane dazu, dem Geist von Beeren und einer alten Familiensage ein ganzes Kapitel in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" zu widmen. Lest die Sage und erfahrt, was es mit dem Geist und dem Allerhühnchen auf sich hat. ... Klicken zum Weiterlesen

Bischof Dodilo

Eine Sage aus der Stadt Brandenburg und ihre historischen Hintergründe ... Lies hier weiter!

Sagen aus dem Land Brandenburg

Im Jagschloss Grunewald soll die weiße Frau umgehen. Aber auch in einigen Brandenburger Orten wurde sie gesehen. ... Diese und andere Sagen findet ihr hier.

Buckow – Moderner Kurort mit langer Tradition in der Märkischen Schweiz

Buckow ist nicht nur ein beliebter Kurort, sondern blickt auch auf eine lange Geschichte mit prominenten Besuchern und Bewohnern zurück. ... Klicken zum Weiterlesen

Das Schloss ohne Treppe

Was ist dran an der Sage vom Schloss ohne Treppe in Lichterfelde? Wer waren die Bauherren und wer der Architekt? ... Erfahre hier mehr

Der fliegende Chorschüler

Wie es dazu kommt, dass ein Chorschüler vom Kirchendach fliegt und es trotzdem überlebt, lest ihr hier.

Lichterfelde (Barnim)

Der Ortsname Lichterfelde kommt in Deutschland mehrfach vor. Hier soll es aber um Lichterfelde im Barnim gehen, das bei Fontane vor allem wegen der Architektur des Schlosses Aufmerksamkeit erregte. ... Klicken zum Weiterlesen

Phöben - Ein Dorf an der Havel

Phöben ist idyllisch an der Havel gelegen und schon mehr als 700 Jahre alt. ... Klicken zum Weiterlesen

Prenden - Idyll im Naturpark Barnim

Prenden im Barnim hatte einst ein Schloss, von dem zu Fontanes Zeiten noch die Ruinen standen. Heute kommen Besucher eher wegen der schönen Natur. ... Klicken zum Weiterlesen